THW Helfervereinigung Lennestadt e.V.

Warum ein Helferverein?

Helfervereine wurden aus dem Problem geboren, dass dem Bund als Träger des Technischen Hilfswerk nur begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung stehen. In Helfervereinen schließen sich die Helfer eines Ortsverbandes sowie interessierte Bürger und Firmen zusammen, damit für die Einheiten Material und zusätzliche Ausrüstung beschafft werden kann.

Was ist ein Helferverein?

Ein Helferverein ist zunächst einmal ein eingetragener Verein wie andere auch. Alle drei Jahre wird gewählt.

Die Aufgabe der Helfervereine ist es, die Jugendorganisation des THW, die THW-Jugend, zu unterstützen, die Aufgaben des THWs politisch oder durch andere Maßnahmen zu ermöglichen und zu erleichtern, neue Ideen zu entwickeln, den Helfern des THW als Ansprechpartner bei Schwierigkeiten zu dienen und diese zu informieren. Aus diesem Grunde hat sich die Landeshelfervereinigung NRW e.V. auch das Motto "Hilfe für die Helfer" gegeben.

Die ehrenamtlichen Helfer der Bundesanstalt haben ihre eigene gewählte Vertretung, die sogenannten Helfersprecher. Die Tätigkeit der Helfervereine ist jedoch nicht als Konkurrenz der Helfersprecher zu sehen - wenn die Helfersprecher so etwas wie der von den eigenen "Arbeitnehmern" gewählte "Betriebsrat" ist, so entspricht die Aufgabe der Helfervereine dem einer Gewerkschaft.

Die örtlichen Helfervereine sammeln unter anderem Geld, um dem THW Ausstattungen zur Verfügung stellen können, die der Bund nicht, nicht schnell genug oder nur in geringerer Menge beschaffen kann.

So gesehen geht ohne die Helfervereine so gut wie nichts im THW.

Föderale Strukturen

In beinahe jedem Ortsverband der ganzen Republik gibt es inzwischen einen Helferverein. Diese 'örtlichen' Helfervereine organisieren sich zur Wahrung ihrer Interessen in Landes-Helfervereine.

Die Landeshelfervereine haben erstens die Aufgabe, die Rechte ihrer Mitglieder zu vertreten, sie zu informieren und zu versichern und leisten Lobbyarbeit: Die Mittlung zwischen den örtlichen Helfervereinen, den Landesbehörden und Landesparlamenten und den Landesbeauftragten des THW. Zusätzlich sorgen sie bei Unstimmigkeiten dieser Parteien für einen Ausgleich und einen gemeinsamen Nenner.

Auf Bundesebene hat die Bundesvereinigung ähnliche Aufgaben wie die Landeshelfervereinigungen, nur dass sie sich mit der Vermittlung der Behörden des Bundes, dem Deutschen Bundestag und seinen Abgeordneten und der THW-Leitung in Bonn befassen.

Natürliche und juristische Personen sind Mitglied bei den örtlichen Helfervereinen. Örtliche Helfervereine sind Mitglied bei den Landeshelfervereinen - und die Landeshelfervereine sind Mitglied bei der Bundesvereinigung.

Dieses föderale System nahm vor rund 25 Jahren in Nordrhein-Westfalen seinen Anfang, denn die Idee der Helfervereine als Vertretung der Helfer der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk stammte von den Menschen,die auch heute noch den Vorstand der Landeshelfervereinigung NRW e.V. bilden.

Wer ist die "THW Helfervereinigung Lennestadt e.V."? Was leisten wir?

Im Jahre 1987 gründeten die Helfer des Ortsverbandes Lennestadt die THW Helfervereinigung Lennestadt e.V. Seit dieser Zeit hat der Verein aktiv die Kameradschaft innerhalb des Ortsverbandes gestärkt, benötigtes Material und weitere Ausrüstung beschafft sowie den freiwillgen Kauf von Zusatzausrüstung für die Helfer ermöglicht und vergünstigt.

Durch die Helfervereinigung wurde in den vergangenen Jahren folgende Ausrüstung beschafft:

  • Sprechfunkgeräte
  • Meldeempfänger
  • Stromerzeugeranlage 30kVA
  • Werkzeuge und Maschinen, wie z.B. Kettensägen und Bohrhämmer
  • Energieverteilersätze 16 A und 32/63 A
  • Ratschengurte und Seile
  • Feldbetten und ein Küchenzelt
  • IT-Ausstattung für die Führung im Einsatz
  • ein Navigationssystem

 

Der Vorstand der "THW Helfervereinigung Lennestadt e.V." bilden diese vier Personen.

  • Thomas Hofmann (1. Vorsitzender)
  • Holger Mettner (2. Vorsitzender)
  • Jens Haß (Schatzmeister)
  • Kai Zimmermann (Schriftführer)

Mitglieder

In der THW Helfervereinigung Lennestadt e.V. engagieren die aktiven Helfer des Ortsverbandes, Junghelfer sowie Reservehelfer, Althelfer und ehemalige Helfer des OV Lennestadt. Aber auch einige Privatpersonen aus dem Raum Lennestadt sind bereits Mitglied in diesem Verein.

Interessiert? Wenden Sie sich einfach per Post, Telefon, Fax oder eMail an den Vorstand der THW Helfervereinigung Lennestadt e.V.

Kontakt

Sie erreichen den Vorstand unter:

THW Helfervereinigung Lennestadt e.V.
Meggener Str. 63a
57368 Lennestadt

Tel.     (02721) 989333     (Mittwochs zwischen 19 und 21 Uhr)
Fax.    (02721) 989334
eMail: helferverein(at)thw-lennestadt.de

Teile dieses Textes wurden von Holger Kobuss vom Landeshelferverein Nordrhein Westfalen verfasst. Wir danken für die Genehmigung zur Nutzung und den freundlichen Kontakt.